Repair Review: Lässt sich das iPhone 13 gut reparieren?

Das iPhone 13 ist technisch gesehen eines DER Vorreiter-Modelle. Aber wie viel kann es, wenn es um das Thema Reparierbarkeit geht?

Dieser Frage sind wir beim Erstellen unserer Foto– und Videoanleitungen zum iPhone 13 auf den Grund gegangen. Anhand unserer unabhängigen Kriterien haben wir seine Reparierbarkeit bewertet. Besonders ins Gewicht fällt bei der unserer Bewertung u. a., wie gut die Ersatzteilverfügbarkeit ist, und wie leicht es sich öffnen lässt. Maximal kann jedes Smartphone 100 Punkte bekommen.

Keine Lust zu lesen?

> Hier geht’s zur Zusammenfassung
> Hier geht’s zum Repair Review-Video

Erster Überblick: Wie schneidet das iPhone 13 insgesamt ab?

Das iPhone 13 bekommt nach den Kriterien unserer Repair-Review 38 von 100 möglichen Punkten. Damit schneidet es in Sachen Reparierbarkeit sogar noch etwas schlechter ab als sein Vorgängermodell iPhone 12. Ordentlich Punktabzug gaben vor allem die stellenweise verschachtelte Bauweise, sowie softwareseitige Einschränkungen, die nach einigen Reparaturen auftreten.

Punkte sammeln konnte das iPhone 13 Punkten vor allem durch die gute Ersatzteilverfügbarkeit und den Akkutausch, der sich durch herausziehbare Klebestreifen gut bewerkstelligen lässt.

Repair Review | iPhone 13 | Reparierbarkeit | Bewertung
Das iPhone 13 konnte in unserer Repair Review nur 38 Punkte sammeln.

Die Reparierbarkeit im Detail

Gerät öffnen

  • Das iPhone 13 wird über das Display geöffnet. Es ist verschraubt, stark verklebt und zusätzlich tief in der Gehäuseeinheit eingefasst. Das Lösen ist daher gerade für Reparatureinsteiger schwer und erfordert etwas Kraft, Geschick und Geduld.
  • Solltest du Schwierigkeiten haben, mit einem flachen Plektrum zwischen Display und Gehäuse zu kommen, empfehlen wir dir für das erste Einführen das scharfkantige iFlex. In unseren ausführlichen Videoanleitungen zum iPhone 13 erfährst du im Detail, wie du vorgehst, um dein iPhone sicher zu öffnen.

Innenaufbau

  • Der Innenaufbau des iPhone 13 ist durch die vielen kleinen Abdeckbleche, Konnektoren und Schrauben sehr komplex. Teilweise sind die Bauteile zudem ineinander verschachtelt, was das Ausbauen erschwert und unübersichtlich macht.
  • Insgesamt sind 4 Schraubenarten in mehr als 10 unterschiedlichen Längen verbaut. Um während der Reparatur nicht den Überblick zu verlieren und keine Schrauben und kleine Bauteile zu verlieren oder zu verwechseln, empfehlen wir dir, auf jeden Fall eine Magnetmatte zu verwenden. 
  • Durch die verschiedenen Schraubenarten benötigst du je nach Reparatur allein schon bis zu vier verschiedene Schraubendreher! In unserem Werkzeugset findest du alle wichtigen Tools für deine iPhone-Reparatur.
Repair Review | iPhone 13 | Reparierbarkeit | Innenaufbau

Displaytausch

  • Da das iPhone 13 über das Display geöffnet wird, ist der Displaytausch im Vergleich die einfachste Reparatur. Einzig das Sensorkabel auf der Innenseite des Displays muss ausgebaut und übernommen werden.
  • Auf unserem YouTube-Kanal zeigen wir dir den iPhone 13-Displaytausch Schritt für Schritt.

Einschränkungen

  • Der Displaytausch ist beim iPhone 13 leider nicht ohne Einschränkungen möglich. Sowohl auf dem Sperrbildschirm als auch in den Einstellungen deines iPhones wird dir für mehrere Tage die Fehlermeldung angezeigt, dass ein “fremdes Bauteil” eingebaut wurde. 
  • Eine dauerhafte Einschränkung ist der Verlust der TrueTone-Funktion. Tauscht du nur das Sensorkabel, geht diese ebenfalls verloren.
  • Die Face-ID-Funktion ist seit dem Update auf iOS 15.2 nach einem Displaytausch nicht mehr beeinträchtigt. Zuvor konnte Face ID durch sogenanntes Part Pairing nach der Reparatur nicht mehr genutzt werden.

Akkutausch

  • Der Tausch des Akkus ist uns bei der Reparatur besonders positiv aufgefallen. Er ist mit vier Klebestreifen befestigt, die sich einfach unter ihm herausziehen lassen. So musst du ihn nicht erwärmen und heraushebeln und vermeidest dadurch eine potenzielle Beschädigung des Akkus und Gehäuses.
  • Da die Klebestreifen leicht reißen können, ist es wichtig, dass du sie so flach wie möglich unter dem Akku herausziehst. Sollte trotzdem ein Klebestreifen reißen, kannst du den Akku mit einem Akku-Spudger oder einem iPlastix vorsichtig vom Gehäuseboden lösen.
  • Da das iPhone 13 über das Display geöffnet wird, ist der Displaytausch im Vergleich die einfachste Reparatur. Einzig das Sensorkabel auf der Innenseite des Displays muss ausgebaut und übernommen werden.
  • Auf unserem YouTube-Kanal zeigen wir dir den iPhone 13-Akkutausch Schritt für Schritt.

Einschränkungen

  • Nach dem Akkutausch musst du dein iPhone für das erstmalige Einschalten ans Stromnetz anschließen.
  • Auf dem Sperrbildschirm und in den Einstellungen wird dir eine Fehlermeldung angezeigt, dass sich ein “fremdes Bauteil” im Gerät befindet. Dieser verschwindet nach ein paar Tagen wieder.
  • Eine kleine, aber dauerhafte Einschränkung nach dem Akkutausch ist, dass du dir den Akkuzustand nicht mehr anzeigen lassen kannst.

Ersatzteile

  • Die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist für das iPhone 13 gut. Neben Display und Akku kommt man auch an kleinere Komponenten, wie Hörmuschel oder Lautsprecher gut heran. 
  • Bisher stehen Ersatzteile von Apple jedoch nicht als Originale auf dem freien Markt zur Verfügung. Die iPhone 13-Ersatzteile in unserem Onlineshop entsprechen der höchstmöglichen Qualitätsstufe OEM.
  • Apple will noch im Laufe dieses Jahres originale Ersatzteile für private Reparateure zum Verkauf anbieten – im Rahmen der sogenannten Self Service Reparatur.
  • Auch beim Einbau eines Originalersatzteil wird sich aufgrund von Pair Pairing in mehreren Fällen der ursprüngliche Zustand des iPhones nicht mehr herstellen lassen.
Repair Review | iPhone 13 | Ersatzteile | Ersatzteilverfügbarkeit

Die Zusammenfassung

  • Das Öffnen ist durch die starke Verklebung und tiefe Einfassung im Gehäuse schwierig.
  • Der Akkutausch wird durch herausziehbare Klebestreifen erleichtert. 
  • Da das iPhone 13 über das Display geöffnet wird, ist der Displaytausch im Vergleich die einfachste Reparatur.
  • Die verschachtelte Bauweise erhöht den Aufwand bei einer Reparatur und erschwert es, den Überblick zu behalten.
  • Insgesamt sind vier Schraubenarten in mehr als 10 unterschiedlichen Längen verbaut.
  • Die Anzahl der benötigten Werkzeuge ist relativ hoch. Alleine an Schraubendrehern werden mindestens drei benötigt.
  • Die Ersatzteilverfügbarkeit für das iPhone 13 ist gut. Zurzeit sind jedoch keine Originalersatzteile auf dem freien Markt verfügbar.
  • Je nach Reparatur kommt es zu Fehlermeldungen und softwareseitigen Einschränkungen.

> Hier geht’s zum Repair Review-Video