Speicher voll? 4 Schritte, mit denen du effizient dein Handy aufräumst

Wusstest du, dass dein Speicher maßgeblich die Performance deines Handys beeinflusst? Je mehr Fotos, Videos, Dokumente und Apps du auf deinem Smartphone hortest, desto langsamer und ineffizienter kann dieses arbeiten.

Gerade, wenn du ein Handy mit einer geringen Speicherkapazität hast und diesen auch nicht mit einer SD-Karte erweitern kannst, ist das nervig. Die Leistung deines Smartphones sinkt und App-Ladezeiten werden deutlich verlängert. Du kannst vielleicht keine Updates mehr machen, neue Apps installieren oder Videos speichern. Ist dein Speicher voll, wird dein Smartphone also nur noch eingeschränkt nutzbar. Das Gute ist: Mit nur wenigen Handgriffen kannst selbst Abhilfe schaffen.

Bevor du startest, solltest du dir unter Einstellungen einen Überblick über deinen Gesamtspeicher verschaffen: Wo hast du das größte Einsparpotenzial?

Schau dir die Belegung deines Speichers an. Dann weißt du, wo du den meisten Platz schaffen kannst.

Tipp 1: Überprüfe deinen Download-Ordner

Beim Surfen mit dem Handy werden schnell mal Speisekarten, Datenblätter und mehr heruntergeladen. Dabei brauchst du diese eigentlich nur einmal, danach geraten die Downloads meist schnell in Vergessenheit. Und auch wenn die Dateien aus deinem Gedächtnis verschwunden sind, verbleiben sie auf deinem Smartphone und blockieren dort unnötig Speicher. 

Wirf deshalb regelmäßig einen Blick in deinen Download- bzw. Medien-Ordner. Gehe dazu wie folgt vor:

  • Suche im App-Draw nach dem Speicherort für deine Downloads. Dieser ist je nach Betriebssystem unterschiedlich benannt, suche nach Downloads, Eigene Dateien oder Medien.
  • Hier kannst du nun alle heruntergeladenen Dokumente verwalten. Lösche, was du nicht mehr benötigst.
  • Gehe danach noch zum Papierkorb, um die entfernten Dokumente endgültig zu löschen. Dieser ist meist im selben Ordner zu finden. Alternativ hast du über die Speicherinformationen in deinen Einstellungen Zugriff darauf. 

Je nach Betriebssystem werden dir sogar Datei-Doubletten direkt angezeigt, sodass du sie direkt löschen kannst. Außerdem wird dir meist direkt angezeigt, welche Dateien besonders groß sind und somit viel Speicherplatz verbrauchen.

Lösche Dateien aus dem Download-Ordner. Leere danach deinen Papierkorb, um einen direkten Effekt zu erzielen.

Tipp 2: Lösche unnötige Bilder

Wer kennt das nicht: Hier ein Screenshot, da fünf quasi gleiche Fotos von Kind oder Katze und zwischendurch noch ein Selfie, um das Aussehen zu überprüfen. Die Bilder bleiben dann unbeachtet auf dem Handy und man hat innerhalb kürzester Zeit viel Datenmüll produziert. Willst du deinen Speicher freiräumen, ist deine Mediathek einer der größten Stellschrauben. 

Gehe deine Bilder regelmäßig durch und lösche, was du nicht brauchst. Achte dabei nicht nur auf die Fotos und Videos, die du selbst aufgenommen hast. Auch über WhatsApp kommen Fotos, die du wahrscheinlich nicht alle behalten möchtest. Denke auch hier daran, die Fotos direkt aus dem Papierkorb zu löschen, um einen direkten Effekt auf deine Speicherauslastung zu haben. 

Wenn du dich nicht von deinen Bildern trennen möchtest, aber dennoch dringend Speicherplatz auf deinem Smartphone benötigst, nutze am besten einen Cloud-Dienst. Hier kannst du deine Medien automatisch hochladen, auf deinem Handy bleibt nur eine kleine Datei zurück, auf die du jederzeit Zugriff hast.

Gehe mal deine Fotos durch: Doppelte Aufnahmen, Screenshots und Whats-App-Animationen können bestimmt weg. Vergiss nicht, den Papierkorb zu leeren.

Tipp 3: Verabschiede dich von unnötigen Apps

Schnell ist eine App installiert, die man nur einmalig benötigt. Wenn du sie nach Nutzung nicht direkt löschst, nimmt sie unnötigen Speicher ein. Deshalb ist unser Tipp an dich: Gehe regelmäßig deinen App-Draw durch und hinterfrage, ob du wirklich alle installierten Apps benötigst. Frei nach Marie Kondo legen wir dir ans Herz, alle Apps zu löschen, die du seit mehr als drei Monaten nicht mehr genutzt hast oder die dir keine Freude bereiten.

Manche systemeigene Apps, kannst du zwar nicht löschen, aber deaktivieren. So nehmen sie nur wenige Kilobyte Speicher auf deinem Handy ein.

Tipp 4: Lösche den App-Cache

Damit eine App besonders schnell arbeiten kann, werden Dateien, die häufig für die Ausführung genutzt werden, zwischengespeichert. Bei Google Maps ist das zum Beispiel Kartenmaterial. Einerseits ist das natürlich praktisch, da die bestimmte App dadurch besser läuft. Andererseits wird dadurch dein Speicher belastet und das kann die gesamte Performance deines Handys beeinflussen. Lösche deshalb regelmäßig den App-Cache, mindestens von den Anwendungen, die du nicht so häufig benötigst. 

Um den Cache zu leeren, suchst du dir in den Einstellungen die entsprechende App aus. Von hier kannst du nun auf den Speicher zugreifen und den Cache leeren. Zusätzlich siehst du, wie viele Daten die App gespeichert hat. Darunter fallen beispielsweise Login-Daten oder Chat-Verläufe. Wenn du dir sicher bist, dass du diese nicht mehr brauchst, kannst du auch die Daten löschen, um noch mehr Speicher freizuräumen.

Wenn du deinen App-Cache leerst, siehst du direkt, wie viel Speicherplatz du freigeräumt hast.

Dein Speicher ist immer noch zu voll?

Nun solltest du einiges an Speicher freigeräumt haben. Ist dir das noch nicht genug? Dann schau dir unsere Videos auf YouTube an. Hier geben wir weitere Empfehlungen, mit denen du deinen Speicher freiräumen kannst.

Wenn gar nicht mehr geht, hilft nur noch das Zurücksetzen deines Geräts. Damit räumst du Speicherplatz frei, an den du normalerweise nicht rankommst, nämlich den Sonstigen Speicher. Dieser wird im Laufe der Nutzung immer voller, hier landen beispielsweise Schriftarten, Siri-Stimmen, Caches, Protokolle und Updates. Vor allem, wenn du viel Musik oder Videos streamst, entstehen viele Cache-Dateien. Das sorgt zwar für eine flüssigere Wiedergabe, aber eben auch für einen volleren Speicher. 

Damit keine wichtigen Daten verloren gehen, solltest du vorab unbedingt ein Backup machen und so deine Daten sichern. Nun sollte dein Speicher auf jeden Fall wieder Platz für Neues bieten!