Google Pixel 4 Teardown – Das steckt im Flagship!

Wir haben das Google Pixel 4, das neueste Flagship und gleichzeitig die vierte Generation des Konzerns, in die Hände bekommen. Natürlich konnten wir es uns nicht verkneifen, einen Blick ins Innere des Android Smartphones zu werfen. Neben den üblichen Verdächtigen wie Frontkamera und Hörmuschel konnten wir ein ganz neues Element im Pixel 4 entdecken: den Soli-Radar-Sensor. Auch das Display hat einiges zu bieten. Wage mit uns einen Blick ins Innere des Flagships. Wir zeigen dir, welche Komponenten im Google Smartphone verbaut wurden und welche Aufgabe sie übernehmen.

Reparaturanleitungen für das Google Pixel 4

Pixel 4 Reparaturanleitungen für den Displaytausch, den Akkuwechsel und den Tausch der Hauptkamera haben wir bereits fertig gestellt. Passende Ersatzteile werden bald in unserem Store verfügbar sein.

Alle Bestandteile des Pixel 4 im Überblick

Display des Google Pixel 4

Display

Mit der verbauten OLED-Technologie und einer Pixeldichte von 444 ppi density ist das Pixel 4 Display gestochen scharf. Geschützt wird es durch ein Corning® Gorilla® Glass 5. Dadurch soll der Bildschirm besonders bruchfest sein.

  • 5.7-inch OLED
  • 2280×1080 Pixel (19:9), 444 ppi density
  • Bildwiederholrate: bis zu 90Hz
  • Screen-to-body-Ratio: ~79.8%
Rückseite des Google Pixel 4

Rückseite

Die Rückseite des Google Pixel 4 besteht aus polierten Glas (Corning® Gorilla® Glass 5). Die Abdeckung für die Dualkamera ist fest im Backcover verankert. Auch die Ladespule und das Blitzlicht sind in diesem Bauteil integriert.

Abdeckbleche des Google Pixel 4

Abdeckbleche

Alle Komponenten und Konnektoren im Pixel 4 werden durch metallene Abdeckungen geschützt. Google verwendet ausschließlich Torx T3 Schrauben. Allerdings haben die Schrauben unterschiedliche Längen. Bei der Reparatur solltest du sie nicht vertauschen.

Akku des Google Pixel 4

Akku

Der Akku im Google Pixel 4 fasst 2.800 mAh. Laut verschiedener Reviews ist das für den Alltag wohl etwas zu wenig, vor allem, wenn man die verbaute Technik bedenkt.

Dualkamera

Die leistungsstarke Doppel-Kamera besteht aus einer Standard- und einer Weitwinkelkamera.

Standardkamera

  • 16 Megapixel
  • 52° Aufnahmewinkel
  • Blende f/2.4
  • 1,0 μm Pixelgröße

Weitwinkelkamera

  • 12,2 Megapixel
  • 77° Aufnahmewinkel
  • Blende f/1.7
  • 1,4 μm Pixelgröße

Mikrofon und Helligkeitssensor

Das Mikrofon am oberen Rand kommt beispielsweise bei der Video-Telefonie zum Einsatz. Am selben Teil sitzt auch der Helligkeitssensor. Er misst die das Umgebungslicht, sodass die Displayhelligkeit automatisch angepasst werden kann.

Hauptplatine des Google Pixel 4

Hauptplatine

Die Platine bildet das Herzstück des Google Geräts. Auf ihr finden sich:

  • der Snapdragon 855 mit 6GB RAM
  • das Speichermodul mit 64 GB oder 128 GB Speicher
  • das Modem
  • diverse Chips unter anderem für Audio, NFC und den Pixel Neural Core
Frontkamera des Google Pixel 4

Frontkamera- und Sensoreinheit

Die Frontkamera bietet dir 8 Megapixel, einen 90° Aufnahmewinkel und eine Blende f/2.
Die Gesichtserkennung wird durch einen IR Dotprojektor und eine IR Kamera durchgeführt. Da es beim Google Pixel 4 keinen Fingerabdruck-Sensor gibt, dient die Gesichtserkennung der Entsperrung.

SIM-Kartenhalter

Das Pixel 4 bietet wie schon die Vorgängermodelle nur Platz für eine einzelne SIM-Karte. Du kannst den Speicher nicht durch Micro-SD Karten erweitern.

Vibrationsmotor und Hörmuschel vom Google Pixel 4

Hörmuschel

Die Hörmuschel dient als Lautsprecher beim Telefonieren. Zusätzlich unterstützt die Komponente den unteren Lautsprecher bei der Musik- und Videowiedergabe.

Lautsprecher

Der Lautsprecher befindet sich auf der rechten Gerätehälfte. Gemeinsam mit der Hörmuschel sorgt der Lautsprecher für den Stereosound.

Vibrationsmotor

Durch den Vibrationsmotor erhältst du haptisches Feedback bei Tastatureingaben. Natürlich ist der kleine Motor auch für den Vibrationsalarm zuständig.

Soli-Radar-Sensor

Soli-Radar-Sensor

Der Soli-Radar-Sensor ist neu im Google Pixel 4. Er macht unter anderem die Gestensteuerung Motion Sense möglich.

USB-Ladebuchse

Der obligatorische Anschluss für das USB-C ist zum Laden und zur Datenübertragung nötig. An der kleinen Platine sitzen außerdem Antennen für den WiFi/Handyempfang.

Mikrofon für Telefonie

Das untere Mikrofon ist vor allem dafür zuständig, dass dich dein Gesprächspartner beim Telefonieren gut versteht. Außerdem wird es bei Videoaufnahmen verwendet.