Rundgedrehte Schraube? Mit diesen 4 Tipps rettest du dein Handy!

Vielleicht kommt dir diese Situation bekannt vor: Du bist mitten in der Reparatur deines Handys und gerade dabei, die letzte Schraube zu entfernen. Und dann das: Die Schraube lässt sich einfach nicht entfernen, weil der Kopf rundgedreht ist. Mit jedem Versuch wird der Kopf stärker beschädigt, der Schraubendreher hat kaum noch Grip und greift die Schraube nicht. 

Wir geben dir Tipps, wie du dieses Problem meisterst.

Tipp 1: Nutze das richtige Werkzeug

Dieser Tipp ist der wichtigste und erfolgversprechendste: Bei der Arbeit an deinem Smartphone solltest du auf die Qualität deines Werkzeuges achten. Durch hochwertiges Equipment kannst du Schäden an der Schraube vermeiden und der eingangs beschriebenen Situation aus dem Weg gehen. Aber auch bestehende Probleme lassen sich mit dem richtigem Werkzeug in den meisten Fällen beheben.

Die meisten Online-Stores, die Ersatzteile für dein Handy verkaufen, führen auch Werkzeug im Sortiment. Kostenloses Equipment, welches dir bei vielen Online-Shops beim Kauf eines neuen Displays oder eines Ersatz-Akkus beigelegt wird, solltest du kritisch prüfen. Hier variiert die Qualität sehr stark. Im schlimmsten Fall können dich diese Gratiszugaben sogar in die beschriebene Lage bringen und eine rundgedrehte Schraube noch stärker beschädigen. 

Versuch, die rundgedrehte Y-Type-Schraube eines iPhone zu lösen
Links siehst du den Versuch, eine rundgedrehte Y-Type-Schraube mit Werkzeug minderwertiger Qualität zu entfernen. Der Kopf wird dabei immer mehr beschädigt. Rechts haben wir unseren Y-Type-Schraubenzieher von Wiha eingesetzt.
Versuch, die rundgedrehte Phillips-Schraube eines Fairphonezu lösen
Hier siehst du den Vergleich bei einer rundgedrehten Philipps-Schraube. Links haben wir es mit einem Phillips-Schraubenzieher versucht. Auf dem Bild rechts hat es mit unserem Werkzeg von Wiha geklappt.

Woran erkennst du gutes Werkzeug?

  • Die Spitze des Schraubendrehers hat ein präzises Profil und besteht im Optimalfall aus gehärtetem Material. So kannst du exakter und effizienter arbeiten, der Schraubendreher hat einen viel besseren Sitz im Schraubenkopf.
  • Mit einem großen, ergonomischen Griff kannst du beim Drehen mehr Kraft ausüben.
  • Eine drehbare Kappe am Ende des Griffs gibt dir mehr Halt bei der Drehbewegung. 
  • Das Werkzeug ist für den Mehrfachgebrauch ausgelegt und hält mehr als eine Reparatur durch.

Wusstest du schon, dass…

… wir bei der Zusammenstellung unseres Werkzeug-Sortiments mit dem führenden Werkzeug-Produzenten Wiha zusammenarbeiten? Mit ihm können wir unsere hohen Qualitätsstandards erfüllen. Das Werkzeug erhältst du separat oder im praktischen Set, speziell zusammengestellt für Reparaturen an deinem iPhone oder Samsung-Gerät. Damit hast du direkt alles für eine erfolgreiche Reparatur beisammen. Auch rundgedrehte Schrauben sollten damit kein Problem mehr sein. 

Tipp 2: Übe mehr Druck auf den Schraubenkopf aus

Lässt sich die Schraube auch mit gutem Werkzeug nicht entfernen, kann mehr Kraft die Lösung sein. Versuche, in der Drehbewegung Druck auf den Schraubenkopf auszuüben, ähnlich wie du es bei einer Hustensaft-Flasche mit Kindersicherung tust. Hierfür solltest du auf jeden Fall auf gutes Werkzeug setzen – ansonsten verschlimmerst du dein Problem zusätzlich. Pass außerdem auf, dass du nicht abrutschst.

In einigen Foren liest man den Tipp, mit Hilfe eines Hammers mehr Druck auf die Schraube auszuüben. Das solltest du bei der Reparatur an deinem Handy unbedingt vermeiden! Die Mini-Computer sind für solche groben Arbeiten zu empfindlich.  

Tipp 3: Lege ein Gummiband dazwischen

Zu mehr Grip in der rundgedrehten Schraube kann dir ein flaches Gummiband verhelfen. Dieses legst du genau auf den Schraubenkopf. Wenn du nun den Schraubendreher ansetzt, hast du durch die Beschaffenheit des Haushaltsgummis zusätzliche Fläche. Die Spitze sitzt besser im Kopf und du kannst die Schraube hoffentlich erfolgreich herausdrehen. 

Tipp 4: Setze einen anderen Schraubendreher ein

Helfen die vorangegangenen Tipps nicht weiter, kann eventuell eine andere Schraubendreher-Art die rundgedrehte Schraube lösen. Ein Torx-Schraubendreher mit seinen sechs Zacken kann in einem rundgedrehten Schraubenkopf mehr Halt finden und so eventuell genug Druck aufbauen, um die Schraube zu lösen. Auch ein Schlitzschraubendreher kann eine Chance sein. Versuche es aber nicht mit Gewalt!

Wenn alles nichts hilft, hilft nur ein Profi

Wenn die Schraube trotz der Tipps weiterhin fest in deinem Smartphone sitzt, hilft meist nur noch der Gang zum Profi. Reparatur-Werkstätten erleben das Problem mit einer rundgedrehten Schraube tagtäglich und haben mehr Möglichkeiten, die Schraube zu lösen.

Wenn du es dir zutraust, kannst du die Möglichkeiten vom Profi auch selbst ausprobieren. Reparatur-Werkstätten greifen im Worst-Case zu schwereren Geschützen: Sie fräsen mit einem Schleifgerät eine Nut in den Schraubenkopf, um dann mit einem Schlitzschraubendreher ans Werk zu gehen. Zudem gibt es Schraubenausdreher, die separat erhältlich sind. Kombiniert mit einer Bohrmaschine und weiteren Werkzeugen wie Feilen und Hammer kann man die Schraube ausbohren und dann herausholen.

Haben dir die Tipps geholfen oder hast du es mit einer anderen Idee ausprobiert? Wir würden gern von deinen Erlebnissen erfahren! Hinterlasse ein Kommentar und sag uns, welcher Tipp dich zum Erfolg geführt hat.