iDoc x Wiha Y-Type Schraubendreher (Y000) für iPhone 7

Erst Pentalob, jetzt Y-Type. Apple möchte nicht, dass Unbefugte das iPhone 7 oder iPhone 7 Plus selbständig reparieren. Bisher war die Pentalob-Schraube nur am äußeren Gehäuse angebracht, seit dem iPhone 7 werden auch im Inneren zahlreiche Y-Type Schrauben (auch bereits in der Apple Watch oder MacBook Pro Modellen) verwendet. Ohne Y-Point Schraubendreher kannst du das iPhone 7 nicht reparieren. iDoc und Wiha stellen euch den wohl weltweit präzisesten Y-Point Schraubendreher made in Germany vor.

iDoc x Wiha Y-Type Schraubendreher (Y000)

Wir konnten die ersten (iPhone)-Y-Type Profil Muster [Y-Type und (iPhone)-Y-Type unterscheiden sich nochmals in der Form, siehe Abbildung] unseres Partners Wiha bereits begutachten. Obwohl der Produktionsprozess noch nicht abgeschlossen ist und die Genauigkeit erst bei 95 % liegt, sind diese Profile  bereits deutlich besser, als die bislang verfügbaren Schraubendreher-Profile. Das liegt unter anderem an der hohen Präzision, mit der Wiha arbeitet. Das Profil wurde direkt an der Schraube ausgemessen und auf den Schraubendreher übertragen. Es entsteht so ein neues Profil, das noch gar nicht auf dem Markt existiert. Außerdem wird hochwertiger Chrom-Vanadium-Molybdän Stahl verwendet, der durchgehend gehärtet und mattverchromt ist.


Um dieses präzise Profil zu erstellen wurden die Schrauben im Labor vermessen. Anschließend wurden von den Fertigungstechnologen 3D CAD Modelle des Profils erstellt. Aufgrund der geringen Größe und der ungewöhnlichen Y-Form musste zunächst ein neuer filigraner Sonderfräser mit besonders kleinem Radius entwickelt werden. Bereits vorhandene PH000 Fräser konnten kein perfektes Ergebnis liefern. Anschließend wurden diese in einem spanabhebenden Fertigungsverfahren aus dem Bit CNC-gefräst. Der Fräser ist hierbei ein Negativ-Abbild des Y-Profils.

 

 

In ca. zwei Monaten wird der der Y-Type Schraubendreher sowohl als PicoFinish als auch als MicroBit bei uns im Store verfügbar sein.

Qualitätsunterschiede

No-Name Schraubendreher waren gleich nach Erscheinen des iPhone 7 auf Amazon und Ebay verfügbar. Wie oben genauer erläutert, ist die Produktion eines perfekten Profils mit einem sehr hohen Aufwand verbunden. Eine einheitliche Beschreibung des Schraubenkopfantriebs gibt es nicht. Wir haben einige gängige Beschreibungen aufgezählt:

  • Y-Type scheint mir der wahrscheinlichste (zumindest im englischen Sprachgebrauch)
  • Tri-Point (US Werkzeughersteller)
  • Y-Profil
  • Trigram
  • Y-Point
  • Y-Shape

Häufig findet man auch die Bezeichnung Tri Wing. Dies ist ein sehr ähnliches Profil vom Lizenzgeber Phillips Screw Company.

Die Passgenauigkeit dieser No-Name Schraubendreher ist jedoch nur selten überzeugend. Viele der von uns geprüften Schraubendreher verfügen nicht über das Y-Type Profil sondern über das „verkleinerte“ Tri-Wing Profil (Die kleinste offizielle Tri-Wing Größe #0 ist zu groß für Y-Type Schrauben, kleinere offizielle Größen gibt es für Tri-Wing nicht).
Diese Schraubendreher haben im Schraubenkopf noch sehr viel Spiel, so dass das Profil, sowohl des Schraubenkopfs, als auch des Schraubendrehers schnell beschädigt wird. In dem Video haben wir zwei No-Name Schraubendreher mit einem iFixit Tri-point MicroBit und unserem iDoc Wiha Muster verglichen und große Unterschiede feststellen können.

 

Links im Bild ein No-Name Y-Type Schraubendreher, mittig ein iFixit Tri-Point MicroBit und rechts ein Prüfmuster von Wiha

Warum gute Qualität wählen?

Wir haben festgestellt, dass die Y-Point Schrauben aus sehr weichem Material sind oder aufgrund ihrer Bauform anfällig für Abnutzung sind. Wer mit zu viel Kraft (optimal sind 0,035 NM) dreht oder unpräzise Schraubendreher nutzt, riskiert, dass er die Schrauben nach häufigem Benutzen nicht mehr herausdrehen kann. Zudem sind günstige Schraubendreher häufig nach kurzer Zeit abgenutzt. Langfristig lohnt sich höherpreisiges Qualitätswerkzeug auch wirtschaftlich.

Um unsere Einschätzung, auch von unabhängiger Seite bestätigen zu lassen, noch ein Aufruf: Ihr seid Tech-Blogger oder -Youtuber? Wir schicken euch gerne eines unserer Muster zu und freuen uns auf euer Feedback.