iPhone 6 Teardown

Natürlich konnten wir es uns nicht nehmen lassen, das neue iPhone 6 direkt in unserer Werkstatt zu zerlegen. Beim Öffnen gab es keine bösen Überraschungen, der Aufbau ähnelt stark dem des iPhone 5S.

Unser Zwischenfazit: Auch diese iPhone Version ist noch reparaturfreundlicher geworden als der Vorgänger. 

iPhone-6-Teardown

Folgende Punkte sind uns dabei besonders positiv aufgefallen:

  • Es wird weniger Kraft benötigt, um das Telefon zu öffnen und das Display auszubauen
  • Das Kabel für den Homebutton/Touch ID ist besser geschützt als im Vorgänger und kann beim Öffnen nicht mehr so leicht beschädigt werden
  • Die Flexkabel für Standby-Schalter und Audiojack sind nun getrennt und lassen sich einfach tauschen
  • Für den Austausch folgender Teile muss das Logic Board nicht mehr entfernt werden: Lautstärke-Schalter, Lautsprecher, Lightning Connector und die iSight-Kamera
  • Der Akku lässt sich dank der neuen Verklebung deutlich einfacher entfernen
  • Auch der Standby-Schalter lässt sich noch einfacher wechseln, da er nicht mehr so schwer zu erreichen ist

Als „Rückschritt“ aus Benutzersicht könnte sich das neue gebogene Frontglas herausstellen: Durch die exponierte Lage ist das Display noch empfindlicher für Sturzschäden, als das des Vorgängers. Den kompletten Teardown findet ihr hier.

Demnächst versorgen wir Euch mit neuen Reparaturanleitungen in der gewohnten Qualität.